Linux auf der PS4 mit Firmware 4.55 lauffähig

Thread starter #1

CK333

Administrator
Mitarbeiter
Die Entwickler valentinBreiz und Vultra haben kürzlich ihren Linux Loader dem neuesten Jailbreak der PS4

Bitte Anmelden oder Registrieren um den ausgeblendeten Text anzeigen.

Version 4.55

Bitte Anmelden oder Registrieren um den ausgeblendeten Text anzeigen.

. Für den Betrieb muss man die entsprechende Partition auf dem USB-Stick mit FAT32 formatieren, sonst funktioniert das Ganze nicht. Leider sind nicht die USB-Sticks aller Hersteller lauffähig.

Kurz notiert: Die beiden Entwickler valentinBreiz und Vultra haben ihrem Linux Loader für die PS4 einem Update unterzogen, dieser läuft jetzt auch mit der geknackten PS4 Firmware 4.55. Es funktionieren leider nicht alle Modelle, weitere Details zur Kompatibilität muss man dem Twitter-Account von valentinBreiz

Bitte Anmelden oder Registrieren um den ausgeblendeten Text anzeigen.

. Auf die frisch formatierte Boot-Partition des USB-Sticks müssen mehrere Programme kopiert werden, die man

Bitte Anmelden oder Registrieren um den ausgeblendeten Text anzeigen.

. Weitere Instruktionen zur Installation sind

Bitte Anmelden oder Registrieren um den ausgeblendeten Text anzeigen.

verfügbar. Der Loader kann bei

Bitte Anmelden oder Registrieren um den ausgeblendeten Text anzeigen.


Bitte Anmelden oder Registrieren um den ausgeblendeten Text anzeigen.

.



m0rph3us1987 weigert sich Piraterie auf der PS4 zu unterstützen
Entwickler m0rph3us1987 hat derweil auf Twitter bekannt gegeben, dass er seinen „Holy Grail Payload“ nicht dazu befähigen will, externe Festplatten oder andere Speichermedien an die geknackte Playstation 4 anzuschließen. Er habe sein Programm für die Erstellung eigener Software (Stichwort Homebrew) geschrieben und

Bitte Anmelden oder Registrieren um den ausgeblendeten Text anzeigen.

. Da sein „Holy Grail Payload“ kein Open Source Programm ist, gestaltet sich die Modifikation für die Release

Bitte Anmelden oder Registrieren um den ausgeblendeten Text anzeigen.

aufwändig. Man müsste versuchen, irgendwie an den Quellcode zu gelangen, um diesen zu verändern, was das Unterfangen schwer aber nicht unmöglich gestaltet. Nach seinem Tweet (siehe unten), wurde der Programmierer heftigst für seine Einstellung kritisiert. Das wird seine Entscheidung aber sicher nicht mehr ändern können.

Quelle: Tarnkappe.info
 
Top